Zum Inhalt springen

TikTok: Das Kurzvideo-Phänomen und seine Relevanz für Unternehmen

In der schnelllebigen Welt der sozialen Medien taucht nur selten ein „neues“ Netzwerk auf, das so stark wächst wie TikTok. Die Kurzvideo-App eroberte die Spitze der Download-Charts und überholte sogar WhatsApp bei den App-Downloads in Deutschland. Auch in den USA ist TikTok beliebter als Instagram. Trotz anfänglicher Skepsis konnte TikTok eine beeindruckende Nutzerbasis aufbauen. Doch was steckt hinter diesem Erfolg? Was sollten Marketingverantwortliche und Social Media-Manager über diese beliebte Video-App wissen, und welche Chancen bietet TikTok für Unternehmen?

Autorin: Isabelle Sonje
Unternehmerin und Branding-Coach

TikTok in Deutschland: Eine wachsende Nutzerbasis
TikTok ist eine Kurzvideo-App des chinesischen Tech-Unternehmens Bytedance mit Sitz in Peking. Die App dreht sich um selbstgedrehte Kurzvideos im Hochformat, häufig unterlegt mit Musik. Ursprünglich war TikTok vor allem bei Jugendlichen beliebt und diente dazu, LipSync-Videos zu erstellen. Durch die Fusion mit Musical.ly im Jahr 2017 und gezielte Marketingkampagnen wurde TikTok auch in Deutschland immer bekannter.

Nach eigenen Angaben verzeichnet TikTok weltweit über eine Milliarde täglich aktive Nutzer. Obwohl die Mehrheit der Nutzer aus China stammt, hat TikTok beeindruckende Zahlen für verschiedene Länder veröffentlicht. In Deutschland nutzen mittlerweile 5,5 Millionen Menschen TikTok mindestens einmal im Monat, verglichen mit 4,1 Millionen zu Beginn des Jahres 2019. Diese Zahlen sind bemerkenswert, besonders wenn man bedenkt, dass TikTok in Deutschland mehr aktive Nutzer hat als Großbritannien, Frankreich, Spanien oder Italien. Obwohl TikTok noch nicht die Nutzerzahlen von Facebook oder Instagram erreicht, ist das Wachstum beeindruckend.

Die Nutzer in Deutschland sind äußerst aktiv, öffnen die App im Durchschnitt zehn Mal pro Tag und verbringen insgesamt 50 Minuten täglich damit. Monatlich werden in Deutschland 13,4 Milliarden Views auf TikTok generiert, im Vergleich zu 6,5 Milliarden im Januar 2019. Die Mehrheit der TikTok-Nutzer sind jünger als 20 Jahre, wobei 69 Prozent zwischen 16 und 24 Jahren alt sind.

Diese Aktivität und Nutzerbasis machen TikTok für Unternehmen interessant, die jüngere Zielgruppen ansprechen wollen, die über andere Plattformen wie Facebook oder Instagram schwerer zu erreichen sind.

Das einzigartige TikTok-Konzept
TikTok ist eine mobile App, die sich auf Kurzvideos im Hochformat spezialisiert hat. Sobald die App geöffnet wird, startet das erste Vollbildvideo automatisch. Die Videos werden in einer Endlosschleife abgespielt, und die Nutzer können durch Wischen zum nächsten Video wechseln.

Anders als bei anderen Plattformen benötigt man bei TikTok nicht einmal einen Account, um Videos anzusehen. Der TikTok-Algorithmus spielt Videos automatisch ab. Der Hauptfeed besteht aus zwei Abschnitten: „Folge ich“ und „Für dich“. Letzterer enthält von TikTok ausgewählte Videos.

Die App lebt von der Partizipation der Nutzer, die ihre eigenen Videos hochladen. TikTok wurde ursprünglich als LipSync-App entwickelt, weshalb Musik eine große Rolle spielt. Allerdings sind heute viele verschiedene Videoformate auf TikTok zu finden, darunter Beauty, Reisen, Lifestyle und Comedy. Die Plattform hat eine einzigartige Welt des Videocontents geschaffen, die auf keiner anderen Plattform zu finden ist.

Musik spielt eine zentrale Rolle, und TikTok bietet eine große Auswahl an Songs und Soundeffekten, die in den Videos verwendet werden können. Nutzer können Duette erstellen, um gemeinsam Videos zu erstellen, Reaktionen auf andere Videos veröffentlichen und an Hashtag-Challenges teilnehmen.

TikTok ermöglicht die einfache Produktion von Videos direkt aus der App heraus. Die Videos können bearbeitet, mit Effekten und Musik versehen werden. Dies macht die App besonders benutzerfreundlich und fördert die Kreativität der Nutzer. Die erstellten Videos können öffentlich oder privat geteilt werden und auch auf anderen Plattformen veröffentlicht werden.

TikTok für Unternehmen
Einige deutsche Unternehmen sind bereits auf TikTok aktiv, aber der Grad der Aktivität kann nicht mit Facebook oder Instagram verglichen werden. Diejenigen Unternehmen, die sich auf TikTok wagen, haben einen gewissen Early Adopter-Status. Dies kann Vorteile bieten, da es derzeit noch wenig Wettbewerb auf der Plattform gibt, aber es gibt auch weniger Erfahrungswerte.

Um auf TikTok erfolgreich zu sein, müssen Unternehmen eine junge Zielgruppe ansprechen und schnell auf Trends reagieren können. TikTok bietet auch Marketingmöglichkeiten, aber sie sind nicht so umfangreich wie auf Facebook oder Instagram. TikTok experimentiert mit einem Selbstbuchungstool für Anzeigen, aber es steht derzeit noch nicht im deutschsprachigen Raum zur Verfügung.

Für die Organisation gesponserter Hashtag-Challenges in Deutschland müssen Unternehmen sich direkt an TikTok wenden. TikTok arbeitet an weiteren Funktionen, darunter Shopping-Optionen.

Anzeigenformate auf TikTok
TikTok bietet verschiedene Anzeigenformate, darunter:

Native Videoanzeigen: Diese Videos werden nahtlos im Feed abgespielt und sind gekennzeichnet. Nutzer können auf Websites oder Hashtag-Challenges verlinkt werden.

Brand Takeover Anzeigen: Diese Werbebanner bestehen aus einem Bild oder Gif und werden beim Öffnen der App für drei bis fünf Sekunden angezeigt. Auch hier kann auf Websites oder Hashtag-Challenges verlinkt werden.

Branded Effects: TikTok bietet gesponserte Linsen, Filter und Animationen. Diese Funktion soll das Nutzerengagement steigern.

Gesponserte Hashtag Challenges
Eine einzigartige Werbeform auf TikTok sind die gesponserten Hashtag-Challenges. Diese Challenges sind beliebte Unterhaltungsformate, bei denen Nutzer eigene Videos zu einem bestimmten Hashtag erstellen und hochladen. Gesponserte Hashtag-Challenges bieten Unternehmen die Möglichkeit, durch User-generated Content Sichtbarkeit zu generieren.

Die Challenges werden in der Regel durch Werbeanzeigen und Influencer unterstützt, um ihre Bekanntheit zu steigern.

Influencer Marketing bei TikTok
Influencer Marketing ist auf TikTok eine spannende Möglichkeit, um eine junge Zielgruppe zu erreichen und Reichweite zu generieren. TikTok hat auch ein „Next Level Program“ für Influencer gestartet, um deren Engagement zu fördern. Influencer sind auf TikTok spezialisiert und produzieren authentische Inhalte, die perfekt zur Plattform passen.

Risiken und Herausforderungen
TikTok steht aufgrund von Datenschutz- und Zensurbedenken immer wieder in der Kritik. Es wurde bereits wegen Verstößen gegen das Jugendschutzgesetz in den USA verklagt. TikTok hat jedoch Maßnahmen ergriffen, um mehr Transparenz und Schutz zu bieten.

Insgesamt ist TikTok eine aufregende Plattform, die für Unternehmen viel Potenzial bietet. Es ist jedoch wichtig, die Plattform und ihre Besonderheiten gut zu verstehen und mögliche Herausforderungen in Bezug auf Datenschutz und Zensur zu berücksichtigen. TikTok entwickelt sich weiter, und Unternehmen sollten diese Entwicklung im Auge behalten.

Fazit

TikTok ist anders, kreativ und schnelllebig. Die Plattform hat eine einzigartige Anziehungskraft und bietet Unternehmen die Möglichkeit, jüngere Zielgruppen zu erreichen. Unternehmen sollten TikTok im Auge behalten und überlegen, wie sie die Plattform für ihre Marketingstrategie nutzen können. Es ist eine Gelegenheit, frühzeitig dabei zu sein und von den Vorteilen des „TikTok-Hypes“ zu profitieren, während die Plattform weiter wächst und sich entwickelt.